Günter Kaul zum Ehrenpräsidenten ernannt

17.02.2018 10:33:58 | Andreas Thiel

Lamstedt (sla). Bereits seit 26 Jahren führt Günter Kaul die Kinder und Jugendlichen in das Einmaleins des Sportschießens ein. Dem Vorstand gehörte er 21 Jahre an, zunächst als Hauptmann und stellvertretender Vorsitzender. Seit 1999 leitete er die Geschicke des Vereins. Auf der Jahreshauptversammlung kandidierte er nicht wieder. Seine Nachfolge trat sein bisheriger Vertreter Lutz Mangels an. Dessen Posten übernahm Bruno Hensel.


Foto: Der neue Präsident Lutz Mangels (links) ernennt Günter Kaul (rechts) zum Ehrenpräsidenten.

Der Vorstand würdigte das langjährige Engagement  des scheidenden Präsidenten  und verlieh ihm die Ehrenbezeichnung „Ehrenpräsident“. In seiner Laudatio ließ Lutz Mangels die „Präsidentenjahre“ seines Vorgängers Revue passieren. „Du hast unseren Verein zukunftsorientiert aufgestellt und auf unkonventionelle Weise geführt.“ So seien in dieser Zeit der Montagskönig, das Senioren-  und das Prinzenpaar sowie die Computerauswertung eingeführt worden. Günter Kaul und einige Vorstandsmitglieder hätten die Farben des Vereins auf der legendären  Steubenparade in New York vertreten. „Wir feierten das 50-jährige Bestehen der Damenabteilung, unser 100. Schützenfest und nahmen im Zuge unsers 125-jährigen  Bestehens am größten Schützenfest der Welt in Hannover teil." 2014 sei erstmals er „König der Wilden“ ermittelt worden. Außerdem verwies Lutz Mangels auf die zahlreichen Sanierungsarbeiten am Schießstand, die Günter Kaul fachkundig begleitete. Um die Nachwuchsschützen wird sich Günter Kaul weiterhin kümmern.

Foto/Text: Schiefelbein